Repräsentative deutschlandweite Studie "Bürgerkompetenz Rechnen" veröffentlicht

Am 29.5.13 veröffentlichte DIE ZEIT unter dem Titelthema "Damit müssen Sie rechnen!" den Bericht "So rechnet Deutschland" und im Internet den Kurzbericht "Deutschland braucht Nachhilfe in Mathe" über die Studie "Bürgerkompetenz Kompetenz Rechnen" zu den Rechenfähigkeiten der Deutschen im Alltag. Am gleichen Tag wurde die Ergebnisse in Berlin der Presse vorgestellt.

Im Auftrag der Stiftung Rechnen und in Kooperation mit der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH forsa, den Universitäten Halle-Wittenberg und des Saarlands wurden erwachsene Deutsche hinsichtlich ihrer mathematischen Kompetenz in Alltagssituationen getestet. Die Testaufgaben wurden von Prof. Dr. Ulrich Kortenkamp (Martin-Luther-Universität Halle- Wittenberg) und Prof. Dr. Anselm Lambert (Universität des Saarlandes) erarbeitet bzw. zusammengestellt. An der von forsa durchgeführten Untersuchung nahmen insgesamt 1.027 erwachsene Deutsche (Altersgruppe 18 bis 65 Jahre) über das bevölkerungsrepräsentative Panel forsa.Omninet teil. Der Rechentest deckt grundlegende mathematische Teilgebiete des Alltags ab. Die Ergebnisse zeigen deutliche Defizite der Deutschen beim Rechnen im Alltag. Der Bericht zu den bisherigen Studienergebnissen, die einen ersten Blick in die Daten darstellen, liegt nun als PDF vor (download). Eine detailliertere wissenschaftliche Analyse folgt im Herbst

Pressemitteilungen
UdS Studie „Bürgerkompetenz Rechnen“: Ergebnisse können Matheunterricht und Verbraucherschutz verbessern
Universität Halle-Wittenberg Studie: Kompetenz im Rechnen mittelmäßig
DIE ZEIT www.zeit.de/vorabmeldungen/neu-in-der-aktuellen-zeit
Stiftung Rechnen Versetzung gefährdet – Mathe muss besser werden

Die Veröffentlichungen in DIE ZEIT
DIE ZEIT Deutschland braucht Nachhilfe in Mathe (29.5.2013)
DIE ZEIT Der große ZEIT-Mathetest (29.5.2013)
DIE ZEIT Interview mit Elmar Tenorth (29.5.2013)
DIE ZEIT Können Frauen schlechter rechnen als Männer? (30.5.2013)

Resonanz der Studie in den Medien (Fernsehen, Radio, Zeitung, Internet)
RTL aktuell "Deutsche haben Probleme mit der Mathematik" (29.05.13)
N 24 "Kopfrechnen? Ungenügend" (29.05.13)
Tagesspiegel "Die Deutschen können kaum Mathe" (29.05.13)
Hessische/Niedersächsische Allgemeine
Viele Erwachsene rechnen auf Achtklass-Niveau (29.05.13)
WinFuture "Mathe-Kenntnisse sind in Deutschland katastrophal" (29.05.13)
vismath "Deutschland fällt durch" (29.05.13)
MDR Figaro Die Deutschen sind schwach im Rechnen (30.5.2013 - leider nicht mehr online)
Die Welt Deutsche sind im Alltag schlechte Rechner (30.5.2013)
ArtikelMagazin Bildungsstudie: Mathematik im Alltag ist für viele ein Problem (04.06.13)
VDI Nachrichten Im Alltagsrechnen sind Deutsche aus der Übung (09.06.13)

SR 1 Europawelle Stand der Dinge Studie: Viele Deutsche haben Probleme beim Rechnen im Alltag (25.06.13 - leider nicht mehr online)
SR Fernsehen bonus Nach dem großen Rechentest: Mathemuffel allerorten  –  mit einer saarländischen Lehrmethode geht es besser (25.06.13)