Tagung des GDM-Arbeitskreises Geometrie 2008

Saarbrücken, 12.09.-14.09.2008

Geometrieunterricht konkret - Argumentieren und Beweisen

Einladung

Argumentieren Begründen und Beweisen, sind zu einer der sechs allgemeien Kompetenzen für den Mathematikunterricht konkretisiert worden. Das ist aber nicht der Anfang vom Argumentieren und Begründen gewesen, natürlich wurde schon vor der Formulierung der Bildungsstandards im Mathematikunterricht bewiesen, begründet und argumentiert. Durch die Bildungsstandards wird aber mitunter der Eindruck erweckt, als müsste alles neu erfunden werden, dem ist zum Glück nicht so. Es sind viele gute Ideen zum Beweisen und Erkenntnisse über Argumentieren und Begründen vorhanden welche wir durch diese Tagung bündeln und verstärken wollen. Es sind somit Lehrende und Forschende gleichermaßen angesprochen sich hier zu beteiligen und Ihre Erfahrungen und Ergebnisse aus der täglichen Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern zu formulieren. Neu ist dieses Jahr, dass wir am Freitag Abend einen Hauptvortrag haben werden:


Hauptvortrag: Hans Schupp, Universität des Saarlandes
Beweisen in der Schulgeometrie

"Beweisen" heißt eine Warum-Frage vernünftig beantworten. Es ist demnach auf allen Stufen und in allen Formen des allgemeinbildenden Schulwesens eine anzustrebende Schülertätigkeit. Für die Schulgeometrie der Sekundarstufe, in der man angeblich das Beweisen lernen sollte, bedeutet dies vor allem, dass man traditionelle Fachbeweise entkrampfen muss, dass man Beweisen im Sinne einer fundamentalen Idee spiralig entwickeln sollte. Der Vortrag versucht anhand geeigneter Beispiele zu zeigen, wie das geschehen könnte. Hierbei wird insbesondere auf wichtige Hilfstätigkeiten (z.B. vernetzen, lokal ordnen, dynamisieren, reflektieren) sowie auf Maß-nahmen des Forderns und Förderns eingegangen.

Auf der Tagung sollen diese und ähnliche Fragen für den gesamten schulischen Geometrieunterricht von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe II diskutiert werden.

Wie auch im letzten Jahr sollen ausführliche Kurzfassungen (mehrere Seiten; z. B. 8) rechtzeitig ( 15.08.2008) an Reinhard Oldenburg (oldenbur at math.uni-frankfurt.de) geschickt werden, um sie vor Tagungsbeginn auf die Tagungshomepage zu stellen und auf diese bewährte Weise eine tiefere Diskussion zu ermöglichen. Aus den - nach der Tagung überarbeiteten und aufeinander abgestimmten -Beiträgen soll ein Tagungsband erstellt werden.

Alle interessierten Kolleginnen und Kollegen aus Schule und Hochschule sind eingeladen an der Herbsttagung 2008 teilzunehmen und u.U. mit einem Beitrag die Diskussion zu bereichern.

Vorträge

Zur PDF-Datei

Teilnehmer